NEIN zur Großdeponie: Kies IV (ab 2017)


Wieder Aufregung um eine weitere Großdeponie:  Kies IV – 20 Jahre Laufzeit – bis 26m Hügelhöhe!

Zahlreiche Anfragen der Bevölkerung wurden an uns gerichtet – wir fassen wir die uns bekannten Informationen für Sie zusammen:
Ab 17.5.2017 bis 30.6.2017 lag das Projekt „Kies IV“ (Kennzeichen RU4-U-790) zur Begutachtung am Gemeindeamt Markgrafneusiedl auf.
Es handelt sich dabei – sehr ähnlich dem Projekt Marchfeldkogel – um die Errichtung und den Betrieb einer Deponie für Baurestmassen- und von drei Bodenaushubkompartimenten.

Details dazu:

  1. Fläche: 22,6 ha
  2. Deponievolumen: 3.786.500 m³
  3. Anliefermenge ca. 206.000 t pro Jahr
  4. Geländeüberhöhung: 25,8 m
  5. Deponiebetrieb: 20 Jahre
  6. Genaueres (Kurzbeschreibung, Zeitplan etc.) unter: http://www.noe.gv.at/noe/Umweltschutz/U_790.html
    Unter http://www.noe.gv.at/noe/Umweltschutz/Umweltrecht_aktuell.html sind schon potentielle weitere Projekte dieser Art, z.B. „Kleeblatt“ der Firma Zöchling, auf unserem Gemeindegebiet zu finden.
  7. POSITIV: das Monster „Marchfeldkogel“ ist vorbei, seit 8. März 2018 im Mistkübel der Geschichte!

HIER die Fakten der nunmehr zwei „geplanten“ Grossdeponien Kies IV und „Kleeblatt“:

Kies IV:      22,6 Ha  /     4,2 Mio m3   Verfüllmenge    /  26 m  Höhe
Kleeblatt:      44 Ha  /       4   Mio m3                            /  14 m
(alt/Geschichte: Mf-Kogel:   112 Ha / 25 Mio m3  / 40 m)

HIER „über den Daumen“ der befürchtete zusätzliche Verkehr (aufgrund der Angaben des Projekts Marchfeldkogel -> Kleeblatt und Kies IV sind ungefähr 1/3 davon gemessen an den m3):

aktuell (2017) in MN:        ca. 1750 LKW / Tag

(Marchf.-Kogel hätte 180 Lkw/ plus verursacht!) ABER: „Kleeblatt“ und Kies IV bescheren uns täglich 60 bis 100 LKW mehr!

==>  so erreichen wir die 1800er Marke LKW / Tag  (Dt.Wagram hat ca. 6000 /Tag)

              HIER alle Unterlagen /Aussendungen dazu:

….=> ein Bild des Schreckens: 3 neue Berge im Marchfeld

-)  24.05.17 – Aussendung an die Bürger: KiesIV und Unterschriftenliste der MMB-ÖVP: hier  /   Unterschriftenliste

-)  31.05.17 – Einladung zur Info-Veranstaltung durch die Gemeinde MN hier

-)  16.06.17 – Presse-Aussendung der Grünen im NÖ Landtag zu den Deponien in MN hier

-)  16.06.17 – Stellungnahme des NÖ Umweltanwaltes Thomas Hansmann: hier   und aus 2016 als Reaktion zu KIES IV

-)  21.06.17 – Info-Veranstaltung der Gemeinde findet in der VS statt: die Projektwerber stellten das Projekt der Bevölkerung vor; „Man will sich an alle Regeln und Gesetze halten“ wurde versprochen, die Reaktionen der ca. 70 Anwesenden waren eher skeptisch, siehe dazu

……–>  das Echo in der Presse: Artikel in den Bezirksblättern

Zitat des Vertreters der Zementfirma Rohrdorfer: „Eine Deponie kann man nicht schönreden“

-) 29.06.17 – Einwendungen der Umweltorganisation VIRUS: hier

Die Bürgerinitiative MMB-ÖVP Markgrafneusiedl schließt sich den Einwendungen der Umweltorganisation VIRUS an.

 

-) 30.06.17: Information von Christian Bauer, MMB-ÖVP:    das Ergebnis unserer Aktivitäten bisher:

Die Einspruchsfrist endete am 30. Juni 2017. Die Stellungnahme der Bürgerinitiative (BI) wurde von mehr als 300 Personen unterschrieben. Damit können wir die bestmögliche Stellung im Verfahren für BI’s erlangen und unsere Einwendungen einbringen.
Fast 50 Personen haben mit unserer Unterstützung Einwendungen als Privatperson getätigt und bekommen daher Parteienstellung im Verfahren.     siehe HIER
Neben der Gemeinde hat auch die Umweltorganisation VIRUS umfangreiche Einwendungen gegen das Projekt getätigt.

Danke für euer Engagement und eure Hilfe.

Liebe Grüße, Christian Bauer

Alfred Nagl Gasse 21, A2282 Markgrafneusiedl

M: +43 680 11 32 950